Schaltung einstellen

Die Kette springt, die Schaltung knarzt und die Gänge gehen nicht richtig. Das alles sind Anzeichen dafür, dass die Schaltung nicht richtig funktioniert. Eine gut eingestellte Fahrradschaltung schaltet die Gänge ohne Krauftaufwand von schwer nach leicht und wieder zurück.

So gehen die Fahrradmechaniker vor

Bei einem Termin in einer Fahrradwerkstatt wird den Ursachen auf den Grund gegangen. Zuersteinmal wird zwischen Kettenschaltungen und Nabenschaltungen unterschieden. Fahrräder ohne Schaltung nennt man Fixie oder Singlespeeder. Eine Kettenschaltung besteht aus einem Schaltwerk und einem Umwerfer sowie den Schalthebeln am Lenker. Damit die Befehle vom Schalthebel an der Schaltung umgesetzt werden können, sind diese mit Schaltzügen (Bowdenzüge) aus Draht verbunden. Bei einer Nabenschaltung hingegen gibt es kein Schaltwerk und keinen Umwerfer, sondern lediglich eine Nabe die im Hinterrad sitzt. Auch diese wird von einem Schalthebel am Lenker gesteuert.

Gründe für eine defekte Schaltung

Angesichts der vielen Komponenten gibt es viele möglichen Ursachen dafür, dass die Gänge nicht richtig gehen. Häufig ist die Spannung auf den Schaltzügen verstellt, da diese sich mit der Zeit dehnen. Diese Spannung kann durch Einstellungen an Schaltwerk, Umwerfer und Schalthebel wieder richtig eingestellt werden. Ein weiterer Grund für eine falsche Spannung der Schaltzüge sind alte und innen gerostete Schalthüllen. Schalthüllen sind die schwarzen Kabel durch die die Schaltzüge durchlaufen. Wenn die Gänge bei Belastung springen, sprich beim Anfahren an der Ampel oder am Berg, dann ist das ein Indiz für eine alte Kette und/oder verschlissene Kettenblätter. Diese müssen von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden, da sie sich bei der ständigen Belastung abnutzen. Des Weiteren kann es vorkommen, dass das Schaltauge verbogen ist. Das Schaltauge ist das Verbindungsstück zwischen Fahrradrahmen und Schaltwerk. Dieses kann bei leichter Fehlstellung mit dem passenden Werkzeug in der Fahrradwerkstatt gerade gebogen werden.

Egal was der Grund für eine springende Schaltung ist, bei einem Termin im Fahrradgeschäft wird von den Profis mit garantiert eine Lösung gefunden.

Der Umfang des Services kann zwischen verschiedenen Fahrradläden variieren. Deshalb sind die angezeigten Preise für Werkstatt und Service möglicherweise unterschiedlich. Welche Leistungen im Service des ausgewählten Bike Shops enthalten sind, wird vom Mitarbeiter des Geschäfts in einem persönlichen Beratungsgespräch im Fahrradladen erläutert.

Werkstatt

Ein guter Fahrradladen braucht zwangsläufig eine Werkstatt um bei kleinen Problemen am Fahrrad schnell helfen zu können oder größere, individuelle Umbauten für seine Kunden zu realisieren. Ob ein platter Schlauch, eine springende Schaltung die eingestellt werden muss oder ein Problem mit den Bremsen - ausgebildete Zweiradmechaniker können im Fahrrad-Fachhandel so gut wie jedes Problem lösen. Bei Fahrradgeschäften die einen guten Service anbieten, kann es sogar zu Wartezeiten bis zu sechs Wochen für eine große Inspektion kommen, wenn im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen rufen. Gerade in den ersten Frühlings- und Sommermonaten heißt es häufig "bitte einmal alles durchschauen". Damit ist meistens die allgemeine Inspektion gemeint.

Eine gute Fahrradwerkstatt zeichnet sich durch bestens ausgebildete Fahrradmechaniker und professionelles Werkzeug aus. Auch der Umgang mit speziellen Fahrrädern wie Transporträdern, Carbon-Rennrädern, vollgefederten Mountainbikes, E-Bikes oder Falträdern muss gelernt sein. Je spezialisierter ein Geschäft auf einer dieser Branchen ist, desto besser kann auch die Werkstatt auf nötige Reparaturen eingehen.

Diese Webseite benutzt Cookies.

Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Unsere Datenschutzerklärung