Red Bull Rampage

Red Bull Rampage ist ein Freeride-Mountainbike-Wettbewerb, der meist im Oktober in der Nähe des Zion Nationalpark in Virgin, Utah, USA, stattfindet. Der riesige rote Berg inmitten der Wüste Utahs ist für die Fahrer der ultimative Test was Geschicklichkeit, mentale Stärke und Mut angeht. Für die Profis gibt es kaum eine größere Herausforderung. Da die Fahrer ein immer größeres Risiko eingingen wurde der Wettbewerb nach dem vierten Mal abgesagt um die Teilnehmer zu schützen und fand von 2004 bis 2007 nicht statt. Nach der dreijährigen Pause begannen die Planungen für die Veranstaltung jedoch erneut. Diesmal sogar mit eingebauten Holzfeatures auf der Strecke, durch die es den Fahrern möglich ist, über Schluchten zu springen.

Rampage (1)

So läuft Red Bull Rampage ab:

Nicht jeder kann hier starten! Die Fahrer werden für diesen Wettbewerb vom Veranstalter eingeladen. Haben die Fahrer es auf die Teilnehmerliste geschafft, beginnt die Vorbereitung für sie schon lange vor dem eigentlichen Wettkampf. Sie bauen mit ihrem Team in der rauen Wüste ihre eigene Line, die sie im Wettkampf bergab fahren werden. Die Line hat große Auswirkungen auf die Bewertung, denn Schwierigkeitsgrad und Flow werden bei der Abfahrt mitbewertet. Nach Start des Wettkampfes versammeln sich die Fahrer auf dem Berg. Jetzt dürfen sie sich von den überall versammelten Zuschauern nicht ablenken lassen. Jeder Fehler kann hier tödlich enden. Sobald es losgeht, sind alle Augen auf den Fahrer gerichtet. Besonders die Jury verfolgt akribisch jede Bewegung, jeden Trick, Geschwindigkeit, Flow und Fehler. Die Bewertung erfolgt ähnlich wie bei Veranstaltungen des Freestyle-Skifahren und Snowboarden, bei denen die Teilnehmer nach ihrer Wahl der Lines auf der Strecke, ihren technischen Fähigkeiten und der Komplexität der Tricks beurteilt werden. Bei der Red Bull Rampage können die Profisportler zeigen, was sie drauf haben und begeistern damit Massen.

Die Kasse klingelt

Red Bull Rampage hat den Mountainbike Sport revolutioniert und zählt heute zu dem begehrtesten Titeln in der Freeride Szene. Die zunehmende Publicity kommt dem Event natürlich auch zugute. Während das Preisgeld für den Sieger im ersten Jahr noch bei 8.000 Dollar lag, konkurrieren Teilnehmer heute um unglaubliche Summen von 200.000 US-Dollar. Am 25. Oktober 2019 geht es wieder los und die Fahrer geben alles! Lasse Dir dieses Spektakel nicht entgehen!

Hast Du Lust bekommen, Dein Mountainbike nochmal zu fordern? Buche Dir jetzt einen Termin über flexini bei einem Fahrradhändler in Deiner Nähe, mache Dein Bike fit und koste die letzten Wochen der Saison aus!

Diese Webseite benutzt Cookies.

Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Unsere Datenschutzerklärung